Empfang messen


Als Erstes ein paar kleine Hintergrundinformationen zur Empfangsstärke:
Der Empfang wird üblich in dBm angegeben und steht für Dezibel pro Milliwatt. Je niedriger, desto weniger Leistung muss das Handy für den Empfang investieren.
Prinzipiell gilt, je kleiner der dBm Wert ist, desto besser ist der Empfang.

-55 dBm -85 dBm: perfekter Empfang
-85 dBm bis -90 dBm: guter Empfang
-90 dBm bis -95 dBm: mäßiger Empfang
-95 dbm bis -104 dBm: schlechter Empfang, Telefonieren aber noch möglich
schlechter als -104 dBm: wird zu Empfangsabbrüchen kommen

Zum Messen des Empfangs empfehlen wir das Smartphone App „OpenSignal“, welches für iOS und Android verfügbar ist.




Laden Sie sich das App auf das Smartphone und starten Sie es.
Wir empfehlen die erweiterte Ansicht, erst dort ist die dBm-Anzeige sichtbar.
Mittels der Anzeige des dBm-Wertes und dem Kompass, welcher ungefähr auf den nächstliegenden Sendemasten zeigt, können Sie die richtige Position der Außenantenne bestimmen.

Außenantenne einrichten mit der OpenSignal-App und dem dBm Wert:

  • Installieren Sie die Außenantenne dort, wo Sie mit dem Handy den besten Empfang ermitteln konnten.
  • Legen Sie das Kabel von der Außenantenne zum Repeater und schließen Sie es am Repeater an.
  • Schließen Sie jetzt die Innenantenne an. 
  • Verbinden Sie das Netzteil mit dem Repeater.
  • Starten Sie die App „OpenSignal“ und wechseln Sie zur erweiterten Ansicht.
  • Legen Sie das Handy ca. 1-2 Meter von der Außenantenne entfernt auf einen Tisch, Sessel etc. 
  • Notieren Sie sich den angezeigten dBm-Wert. Hier gilt: je niedrieger der dBm-Wert ist, desto besser ist der Empfang.
  • Bewegen Sie die Außenantenne solange, bis Sie den besten dBm-Wert ermittelt haben.
Zuletzt angesehen